„Cecilia – Wenn die Nebel Feuer fangen“ von Anna Nigra

Klappentext:

Manchmal ist es schlimmer geliebt zu werden, als jemanden zu hassen.

Cecilia trauert um ihren Vater. Sein Verlust liegt schwer über dem Palast von Chicagon. Ihre Schwester Marissa entfremdet sich von ihr und nicht einmal Sam scheint mit allem einverstanden, was Lia tut. Auch wenn Elias erneut Gefühle in ihr weckt, weiß sie doch – es kann nie wieder so sein, wie es war.
Und während sie versucht, mit all dem zurechtzukommen, wachsen auf der anderen Seite des Ozeans die Macht und die Gefühle eines zutiefst verletzten Königs.
Noran hat nur ein einziges Ziel vor Augen. Er will Cecilia zurück – und wird damit bald zur Gefahr für das ganze Land.
Für die ganze Welt.

  • Format: eBook
  • Verlag: A TREE & A VALLEY
  • Seitenanzahl:


„Stärke bedeutet, wieder aufzustehen, nachdem man gefallen ist. Sie bedeutet, weiterzumachen, auch wenn alles ausweglos erscheint.“


Eine Überraschung jagt die nächste.

Die Geschichte um Cecilia hat es mir wirklich angetan. Der dritte Band steht den anderen in nichts nach. Viele Überraschungen warten wieder auf uns und auch dieses Mal wird wieder einiges an Fragen geklärt.

Cecilia ist stur wie eine Bergziege, was ich auf der einen Seite verstehen konnte und auf der anderen auch so gar nicht. In einigen Situationen verhält sie sich inkorrekt und eher wie eine 12-jährige.
Nichtsdestotrotz steht ein Krieg bevor und sie ziehen alle Register um Cecilia in Amerika zu behalten, denn Noran verlangt sie. Es scheint auch, dass er immer einen Schritt voraus wäre. Ihre Ausbildung als Soldatin geht weiter, was ich sehr gut und lobenswert finde.

Mir gefällt vor allem, dass nicht nur die Liebesgeschichte im Vordergrund steht, sondern auch die politischen Verhältnisse. Jeder Charakter hat seine Eigenschaften, die immer weiter vertieft werden und man kann mit ihnen mitfühlen. Ich freue mich jetzt sehr auf den letzten Band der Reihe.

Eine klare Leseempfehlung von mir!

Ich gebe
Verteile Sternchen!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.