„Craving Resurrection – Erweckt“ von Nicole Jacquelyn

Klappentext:
Eine Liebe die Jahrzehnte überdauert. Doch die Verletzungen sitzen tief ...

Die Zukunft des jungen Iren Patrick Gallagher scheint klar und deutlich, als er auf die Amerikanerin Amy Henderson trifft. Sie ist alles, was er sich nie gewünscht hat. Zu jung, zu naiv und er ist mehr als fasziniert von ihr. Nach ihrer Hochzeit jedoch, passieren schreckliche Dinge, die ihr Leben in völlig verschiedene Bahnen lenken. Seine Verbindungen zur IRA sind schicksalhaft, Entscheidungen werden getroffen, Herzen gebrochen, Vertrauen zerschlagen und Leben gehen verloren. Doch durch den Sturm und über die Jahrzehnte hinweg blieb stets eine Wahrheit bestehen. Die Liebe, die Patrick und Amy füreinander empfinden.

  • Format: E-Book
  • Verlag: Sieben Verlag
  • Seitenzahl: 379
  • Rezensionsexemplar



Das letzte Mal, dass ich bei einem Buch so geweint habe, war schon eine Weile her.

Zunächst hatte ich bei dieser Geschichte bedenken. Das Cover verhieß für mich, wie schon erwähnt, eine typische Badboy-Romanze. Dass das Buch schon auf den ersten Seiten mit einiger Schreibfehlern daher kam, ließ mich auch zusammenzucken.
Aber dann entführte mich Nicole Jacquelyn in eine herzzerreißende, romantische und unglaublich einnehmende Geschichte. Die Dinge, die Patrick und Amy widerfahren, haben mich sowohl zum Schmunzeln, aber vor allem zum Weinen gebracht. Eine wirklich wunderschöne Story, deren Charaktere einen so sehr ans Herz wachsen, dass man mit ihnen mitfühlt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es an einem Tag durchgelesen!

Abzüge gab es aus meiner Sicht nur, weil mir Rechtschreibfehler wirklich das Lesevergnügen schmälern.


Ich gebe
Verteile Sternchen!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.