„Das Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht“ von Sarah J. Maas

Klappentext:

Schrecken der Vergangenheit.
Träume für die Zukunft.
Und eine Liebe, die alles überwindet.


Der Kampf gegeb Hybern ist nicht spurlos an Feyre und Rhysand vorübergegangen. Trotzdem geben sie alles dafür, den Hof der Nacht wiederaufzubauen. Die bevorstehende Wintersonnenwende bietet die perfekte Gelegenheit, endlich zu entspannen und gemeinsam zu feiern. Doch auch die festliche Atmosphäre kann die Schatten der Vergangenheit nicht zurückhalten – denn Feyres Freunde tragen tiefe Wunden in sich und ihren Verbündeten aus dem Krieg ist noch lange nicht zu trauen…

  • Format: gebundenes Buch
  • Verlag: dtv
  • Seitenzahl: 337


Wer dachte, nach dem gewonnen Krieg gegen Hybern, sei die Reihe beendet, wird von Sarah J. Maas eines besseren belehrt.

Ich mache es kurz:
Dieses Buch ist wohl ein reiner Reader-Pleaser, denn durch die quasi nicht existenten Spannungshöhen und relevanten Handlungen wirkt das Gesamtwerk erzwungen. Nach einem Krieg steht die Welt von Feyre und Rhysand auf dem Kopf und doch wird die politische Situation nur sehr wenig beleuchtet. Mögen es die Nachwirkungen des Krieges sein, oder was auch immer, aber ich finde auch, dass sich die beiden Charaktere zum negativen verändern. Ihr Verhalten ist in meinen Augen unmöglich. Sie sind herablassend, egoistisch, wenn nicht gar grausam.
Die einzige Rettung dieses Buches ist der Perspektivenwechsel. Zum ersten Mal kann man auch die Geschichte aus Cassians und Mors Sichtweise betrachten. Generell retten illyriansiche Babys diesen Teil vorm Dasein als Flopp.

Betrachtet diesen Teil als Teaser zu Band 5 und freut euch auf eine Leseprobe (die das Beste am ganzen Buch ist) zur kommenden Neuerscheinung!

Ich gebe
Verteile Sternchen!
[Total: 1 Average: 1]

2 thoughts on “„Das Reich der sieben Höfe – Frost und Mondlicht“ von Sarah J. Maas”

  1. Gefunden!^^
    Wenn ich bis eben noch unschlüssig war, ob ich diesen Zwischenband gelesen haben sollte oder nicht, hast du dafür gesorgt, dass ich einfach geduldig auf `Silbernes Feuer´ warte, Anni. Ich mochte die ersten drei Teile so gern. Für mich war das alles rund. So kann ich auch ohne diesen Teil hier leben und freue mich eben auf den November. Du startest ja schon bald damit. Bin gespannt. 😉
    Liebst, Hibi

    1. Ostern vorgezogen? 😉
      Ja, muss man echt nicht haben. Es sagt schon viel, wenn alle anderen Teile der Reihe hier die volle Zahl an Sternen erhalten und dieses nicht. Selbst diese sind wahrscheinlich mit Mitleids-Bonus, damit er gegen seine älteren Geschwister nicht all zu sehr abloosed…. 😉
      Sobald ich „A Court of Silver Flames“ gelesen habe, findest du bestimmt hier oder auf Insta meine möglichst spoilerfreie Meinung dazu ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.