„Wie Monde so silbern“ von Marissa Meyer

Klappentext:

„Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die Prinz Kai unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie in dem großen Ball, auf dem Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh…“

  • Format: Hörbuch
  • Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH
  • SprecherIn: Vanida Karun
  • Spieldauer: 10 Stunden und 57 Minuten


Cinderella-Adaption, mit vielen Überraschungen.

Cinder ist unsere Heldin in dem Buch. Sie ist eine begnadete Mechanikerin und hat einen Stand auf dem Wochenmarkt, wo sie das Geld für ihre „Stiefmutter“ und deren Töchter verdient. Cinder ist auch kein gewöhnliches Mädchen, sie ist ein Cyborg und von der Gesellschaft nicht wirklich anerkannt. Deshalb versucht sie dieses Geheimnis für sich zu behalten.

Kai ist der Prinz und somit zukünftiger Kaiser in unserer Geschichte. Selbstverständlich sieht er wahnsinnig gut aus und wird von allen Mädchen angehimmelt. Eines Tages geht er zu Cinder an den Stand, denn ihm wurde gesagt, das hier die beste Mechanikerin in ganz Neu-Peking arbeitet. Cinder erhält vom Prinzen den Auftrag seine Androiden-Dame zu reparieren und so lernen sie sich kennen.

Levana ist die Königin von Luna. Sie und ihr Volk haben eine Art „Magie“, mit der sie die Menschen auf telekinetische Weise kontrollieren können. Allerdings reicht Königin Levana die Herrschaft über Luna nicht und möchte zudem auch gern noch die Erde beherrschen.


Ich war anfangs total skeptisch und hatte manchmal das Gefühl einige Dinge nicht zu verstehen. Man wird etwas in die Welt und Geschichte hineingeschmissen, ohne groß etwas erklärt zu bekommen. Das finde ich sehr schade.
Nichtsdestotrotz hat meine Neugier gesiegt, denn es geht nicht nur plump um die Liebesgeschichte von „Cinderella und Prinz Charming“, sondern der Staatenbund wird bedroht. Auf der einen Seite haben wir die Lethomose, auch blaue Pest genannt, an der schon sehr viele Jahre lang Menschen sterben müssen und bisher kein Gegenmittel erforscht werden konnte. Auf der anderen Seite ist dort Königin Levana, die sich als Ziel gesetzt hat Prinz Kai zu heiraten und somit Kaiserin des aAsiatischen-Staatenbundes zu werden.


Mein Fazit ist, dass die Adaption mit ihren Cyborgs und Androiden gut gelungen ist, auch wenn die Geschichte etwas vorhersehbar ist und damit meine ich nicht den Cinderella-Part. Aber da würde ich zu viel verraten.

Definitiv höre ich mir den 2. Band an.



Ich gebe
Verteile Sternchen!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.