„Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen“ von Sarah J. Maas

Klappentext:

Ein legendäres Reich. Ein Fluch. Und eine Liebe, die über Leben und Tod entscheidet.

Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

  • Format: gebundenes Buch
  • Verlag: dtv
  • Seitenzahl: 475


Auch wenn ich mit dieser Rezension reichlich spät aufwarte, gibt es doch genau jetzt einen sehr guten Grund, die Reihe noch einmal von vorne zu lesen:

RELEASE „A COURT OF SILVER FLAMES“ : 16.02.2021 !!!!!!!!

Also, ran an die Bücher und startet euren Reread!

An Alle, die die Reihe noch nicht gelesen haben:
Mit „Dornen und Rosen“ startet die Geschichte von Feyre, deren Schicksal es zu sein scheint, die von ihr liebgewonnene Welt zu retten.

Als Mensch hasst sie alles, was mit den Fae zu tun hat, jenem Volk, das einst die gesamte Menschheit versklavt hatte. Nun trennt eine Mauer die beiden Völker und doch scheinen immer häufiger einige dieser gefährlichen Wesen ihren Weg in das Menschenreich zu finden, um dort für Angst und Blutvergießen zu sorgen.
Um diesen Schrecken von ihrer Familie fern zu halten, opfert sich Feyre bereitwillig und begleitet einen der Fae in sein Heim.
Doch was genau will das maskierte Spitzohr, das vor Kraft und ungezügeltem Temperament nur so glüht, von ihr?

Wird Feyre rechtzeitig begreifen, zu welchem Zweck sie in das Reich der Fae gebracht wurde, oder wird sie noch zuvor der Grausamkeit dieses Reiches in die Hände fallen?

Viel mehr möchte ich eigentlich gar nicht zu dieser spannenden Story sagen, um den Erstlesern nicht das Vergnügen zu nehmen.
Was gäbe ich dafür, diese Bücher noch einmal zum ersten Mal zu lesen! Denn ganz besonders den ersten Band liest man beim zweiten Mal mit ganz anderen Augen 😉






Ich gebe
Verteile Sternchen!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.