„Der verwunschene Gott – Von Göttern und Hexen“ von Laura Labas

Klappentext:

Morgan Vespian verdient sich ihren Unterhalt als Schmugglerin. Seit sie vom Alphawolf der Schmuggler entführt wurde, ist sie dazu verdammt, ihre Lebensschuld abzuarbeiten. Während eines Auftrags wird sie verraten und gerät zwischen die Fronten eines vergessenen Prinzen und eines verfluchten Gottes, die auf der Suche nach einem verwunschenen Schloss sind. Morgan muss sich schon bald für eine Seite entscheiden und bestimmt mit ihrer Wahl das Schicksal des gesamten Königreiches.

  • Format: E-Book
  • Verlag: Drachenmond Verlag
  • Seitenzahl: 400
  • Rezensionsexemplar



Ein gekonnter High-Fantasy-Mix aus griechischer Mythologie und märchenhaften Episoden.

Ich durfte im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks bereits ausführlich meine Gedanken zu diesem Buch äußern. Deshalb hier nur noch mal in Kürze:
Ich fand die Story spannend geschrieben, auch wenn ich zu Beginn echte Orientierungsprobleme hatte. Die zahlreichen Handlungsstränge haben mir häufig Tempo beim Lesen rausgenommen. Dass es im E-Format keine Karte der Welt gab, hat es nicht besser gemacht. Irgendwann treffen sich aber einige der Protagonisten, was es übersichtlicher gestaltet.
Morgan ist dafür, dass sie in einer Schmugglerbande großgeworden ist, ziemlich naiv und denkt nicht gerade weit.
Zwar hat sie sich selber vorgenommen, keine zu tiefen Gefühle anderen gegenüber zu entwickeln, aber trotzdem fasst sie ziemlich schnell Vertrauen zu anderen.
Jetzt muss ich aufpassen, nicht zu viel vorweg zu nehmen, der Klappentext ist schließlich wirklich ziemlich kryptisch gehalten.
In der Geschichte findet man zwei verschiedene Arten von Liebesbeziehung. Die eine beidseitig aufopferungsvoll, die andere verbindet zwei Menschen, die alles nehmen wollen, was der andere zu geben bereit ist, bis hin zu den Punkt, dass der andere nichts mehr zu geben hat.

Alles in Allem hat Laura eine Geschichte erschaffen, die durch ihre Rätsel und Wendungen beständige Spannung garantiert und herrlich unperfekte Protagonisten bietet. Und zum Ende sind noch lange nicht alle Probleme behoben und Geheimnisse entschlüsselt. Eine Lösung ist noch nicht einmal absehbar. Wie das Ende schlussendlich aussehen wird, ist noch nicht voraus zu sehen. Also ein Grund mehr den nächsten Band zu lesen 😉

Ich gebe
Verteile Sternchen!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.