„Rising Darkness – Schattenrätsel“ von Thea Harrison

Klappentext:

Zwei Seelen wieder vereint!

Ihr ganzes Leben leidet die Ärztin Mary schon unter merkwürdigen Träumen, aber in letzter Zeit haben diese an Intensität zugenommen und zehren zunehmend an ihren Kräften. Als Unbekannte sie angreifen, kommt ihr der Krieger Michael zu Hilfe. Er offenbart ihr, dass sie einst seine Seelengefährtin war und zu einer Gruppe von Unsterblichen gehört, die im Laufe der Jahrhunderte ständig wiedergeboren werden – um den Feind zu vernichten, der es nun auf Marys Leben abgesehen hat.

  • Format: Taschenbuch
  • Verlag: LYX
  • Seitenzahl: 347


Danke für ein „stolzes Guthaben in Minuten“, ein „atemberaubendes Vermögen in Stunden“ an Lesevergnügen.

Ich liebe Geschichten, die durch die Zeitalter reichen. Michael und Mary sind zwei so starke Charaktere, die ohne einander aber so schwach wären, dass sie aufhören müssten zu existieren.
Sie bilden ein Paar, das den Spruch „Gegensätze ziehen sich an“ in der wunderbarsten Art überhaupt verdeutlicht.
Thea Harrisons Schreibstil hat mich in diese unendliche Liebe hineingezogen und nicht mehr losgelassen.
Ich bin schon ganz neugierig, wie sich die sanfte, aber willensstarke Mary im Kampf gegen den Täuscher schlagen wird.
Denn dieser Kampf ist in meinen Augen unausweichlich, bei einem Gegner, der so von Rachegedanken besessen ist.

Ich kann nichts Anderes sagen als: Thea, schenk mir noch mehr wunderbare Lesestunden, ein ganzes Guthaben an Minuten, ein Vermögen in Sekunden.




Ich gebe
Verteile Sternchen!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.